Die Brennbarkeit von Weihnachtsbäumen

Frischgeschlagene Weihnachtsbäume enthalten etwa 50 % Wasser, und selbst mit ihren Inhaltstoffen sind sie deshalb nicht entzündbar. Die Brennbarkeit steigt jedoch je nach Austrocknung, und um das Feuerrisiko zu begrenzen ist es besonders wichtig Bäume die frischgeschlagen sind zu benutzen. Dadurch bewahren die Bäume längere Zeit eine hohe Feuchtigkeit.

Außerdem sollte man vor Gebrauch den Weihnachtsbaum draußen aufbewahren und in Schatten und windgeschützt, da das Austrocknen der Bäume dadurch weniger wird. Es kann eine sehr gute Idee sein den Weihnachtsbaum in einen Eimer mit Wasser zu stellen. Vorher schneidet man 2-3 cm des Stummels ab.

Es ist auch eine gute Idee den Weihnachtsbaum erst so spät wie möglich nach drinnen zu holen und dadurch das Austrocknen und dadurch auch den Nadelverlust zu begrenzen. Um den Baum drinnen länger frisch zu halten kann man einen Baumstand mit Wasser benutzen. Dadurch ist der Baum länger frisch (der Baum kann bis zu 1 Liter pro Tag aufnehmen). Ein letzter Rat: Haben Sie immer Wasser in der Nähe, wenn Sie Kerzen auf dem Baum benutzen.